Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Physiotherapie

Trierer Str.23, 66839 Schmelz

Tel.: 06887-7039

Zulassung: Alle Kassen, BG, Privat
Termine nach Vereinbarung

Öffnungszeiten:

Montag:   

8.00-16.00 Uhr

Mittwoch:

8.00-18.00 Uhr

Donnerstag:

(ausschließlich nur nach Vereinbarung)

Dienstag u. Donnerstag ist die Praxis wegen Hausbesuchen
nicht besetzt.

Freitags arbeite ich in meiner Naturheilpraxis , daher bitte nur in dringenden Fällen anrufen.  (akute Schmerzen / Verrenkung)

Tel.: 06887 - 887733

 

Bilder Pysiotherapie PraxisBilder Pysiotherapie Praxis

 


 

Therapiethemen:

- Rehabilitation nach (Unfällen, Operationen und neurologischen Erkrankungen)

- Orthopädische Probleme (Fehlhaltungen, Schmerzsyndrome)

 

Meist angewandte Therapieformen:

Manuelle Therapie (mit Zertifikat)
vergleichbar mit Chiropraktik, ist sie eine geschützte physiotherapeutische Behandlungsform, die mittels einer Heilmittelverordnung  (Rezept) durch den  Arzt  verordnet werden kann.

Segmentale Funktionsstörungen („Blockierungen“) der Wirbelsäule und Funktionsstörungen der peripheren Gelenke, Faszien und Muskeln, sind die Zielpunkte.

Diese Technik kann bei allen orthopädischen  und unfallbedingten Problemen eingesetzt werden. Auch bei neurologischen Störungen (z.B. Schlaganfall) können Gelenke in Fehlstellungen verharren.

 

Schlingentischtherapie

Trotz der äußerlichen Ähnlichkeit mit einem mittelalterlichen Foltergerät handelt es sich bei der Schlingentischtherapie um eine sehr effiziente Behandlungsform bei der unter Abnahme der Schwerkraft eine gezielte Schmerzlinderung, Bewegungserleichterung und Lösen von Schonhaltungen erreicht werden kann.

 

Medizinische Trainingstherapie

Ist ein gerätegestütztes Training, und dient dem Aufbau und der Wiederherstellung von muskulären Defiziten, die im Rahmen von Erkrankungen und Verletzungen des Halte- und Bewegungsapparats aufgetreten sind.

 

Trigger Punkt-Therapie

Trigger Punkte können als Bindegewebs-Ablagerung angesehen werden. Sie können durch Überbeanspruchung, Verletzungen oder Zerrungen in Muskeln und Sehnenübergängen entstehen. Die Bindegewebsablagerung bewirkt ihrerseits eine Minderdurchblutung.
Ein sich selbst erhaltender, schmerzhafter Teufelskreis entsteht.

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?